Aufregungen
30. September 2013
Alpträume
3. Oktober 2013
Alle anzeigen

Eine kleine Mittagsgeschichte

Wunderbares, sonniges Herbstwetter in Oberharmersbach. Nur der Wind pfeift heftig um die Ecken des Jägerstübles. Es ist Mittagszeit und die Gaststube sitzt voll. Trotzdem ist es irgendwie ganz leise hier. Man könnte eine Nadel fallen hören, als ein Gast aus dem schönen Elsaß sich bei mir beklagt, dass kein schönes Wetter mehr ist!!!
„Schlechtes Wetter? Ist doch wunderbar da draußen! Die Sonne scheint und mein Herz das lacht!“ strahle ich ihn an. „Ja, aber man kann nicht mehr schwimmen gehen!“ antwortet er mir (im Sommer habe ich ihn ab und zu im Freibad getroffen). „Macht doch nix – Sommer ist Sommer – und der Sommer ist vorbei! Jetzt geht man wandern! Ich könnte sofort los marschieren!“, und auf meinem Weg zur Theke mahne ich ihn mit erhobenem Zeigefinger: „Immer zufrieden sein, mit dem was man hat! Sonst wird’s nur schlimmer!“
Alle Gäste in der Stube fallen in gemeinsames Gelächter ein und schon ist Stimmung in der guten Stube! So einfach geht es, den Menschen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern!

Schlechtes Wetter – tztztz… verstehe einer die Menschheit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*