Rundfahrt mit Berliner
12. Juni 2013
Nacht-Gedanken
17. Juni 2013
Alle anzeigen

Einsame Wirtin

  
Da verleiht eine Wirtin einmal ihren schnuckeligen „Subaru“ an einen Berliner Freund, der fährt den ganzen Tag damit im Schwarzwald spazieren, kommt heile wieder im Jägerstüble an, stellt das Auto auf den Parkplatz, die Wirtin ruft ihm zu: „Fahr doch bitte gleich in die Garage!“und er fährt in die Garage – aber wie!!! GRAUSAM ist das!!! Wenn man solche Freunde hat braucht man keine Feinde 😉
Was hätte die Wirtin diesem Preußen in diesen Minuten alles antun können!?
Naja, die Berliner sind halt nur enge Parkplätze gewöhnt und keine Garagen!
Der „Justy“ ist jetzt mal für ein paar Tage in der Werkstatt, die Berliner sind wieder nach Hause gefahren, die kleinen Meisen sind gestern früh ausgeflogen, Sohnemann David hat sich für 3 Tage zu einem Festival verabschiedet und in der Wirtschaft ist auch nix los – irgendwie fühlt sich die Wirtin gerade etwas allein gelassen!

2 Kommentare

  1. Andre Heins sagt:

    Tut mir echt immer noch leid, hoffe das Freund-Feind-Verhältnis hat sich wieder eingerenkt. Zur Verteidigung der Berliner sei gesagt ich bin ein Friese

  2. Hihihi, Andre! Du weißt doch, dass ich nicht nachtragend bin. Außerdem ist es nur Materialschaden!!! Und zum Friesen: In dem Moment, als ich die Geschichte veröffentlichte, ist mir eingefallen, dass Du ja gar kein Preuße bist! Entschuldige bitte 😉
    Liebe Grüße
    Sonja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*