Jägiblog

Aktuelles und Interessantes von der Wirtin

Seit mehr als sieben Jahren ist das Bloggen ein Steckenpferd von Wirtin Sonja. Im Internet bekannt geworden mit ihrem „Jägiblog“ schreibt sie ab sofort hier im Blog auf der Internetseite des Jägerstüble über kleine und große Nachrichten vom Haus und aus dem Leben einer Wirtin. Vor allem wegen der vielen schönen Fotos lohnt es sich, das Jägiblog im Auge zu behalten, denn das Fotografieren ist Sonjas zweites Hobby.

Das alte „Jägiblog“ bleibt noch bestehen. Hier könnt Ihre gerne noch eine Weile die alten Geschichten und Berichten nachlesen.

Ohne Euch irgendwo anmelden zu müssen, könnt Ihr sofort los legen und lesen was im „Jägi“, im Dorf und mit den Wanderschuhen so alles möglich ist!

Viel Spaß und über viele Kommentare von Euch freut sich Sonja!

16. Januar 2013

Silikon…

…Iiiihhh, es gibt nichts furchtbareres! Ran an den Feind! Eine meiner unbeliebtesten Arbeiten in den Wintermonaten: das Silikon in den Duschen der Gästezimmer auskratzen, alles sauber […]
15. Januar 2013

Schlachtplatte

Im Januar gibt‘ im Jägerstüble Schlachtplatte! Frische Blut- und Leberwürstle von der Wagner-Metzgerei in Zell, gekochte Schweinepipple von Schwarzwaldfleisch und Kartoffelpürree (auf oberharmersbacherisch heißt das: Erdäpfelbabbe!) […]
13. Januar 2013

Bioenergiedorf Oberharmersbach

Meine Gedanken zur „Nahwärme“ Oberharmersbach:Laut Machbarkeitsstudie vom 28.09.2011 wird das Projekt „Nahwärme“ 12 Millionen Euro kosten.Wer garantiert, dass es bei diesen 12 Millionen bleibt? Siehe S21, […]
10. Januar 2013

Warme Stube

Heute Morgen ist ein kleines bisschen Winter in das Holdersbachtal zurückgekehrt. In der Nacht hatte es ganz leicht geschneit und als ich kurz vor halb Sieben […]
8. Januar 2013

Großreinemachen

Jetzt war es endlich mal wieder 2 Tage trocken hier im Holdersbachtal und ich konnte meiner Dienstag-Vormittag-Tätigkeit nachgehen: ums Haus herum für Ordnung sorgen. Zuerst habe […]
6. Januar 2013

Das Märchen von den „Drei-König-Singer“

Es war einmal ein Gasthaus in einem lieblichen Seitental im Schwarzwald, das Jägerstüble.Jedes Jahr, um den 6. Januar, kehrten dort ein paar Männer der ehemaligen Alten-Herren-Mannschaft […]