Jägiblog

Aktuelles und Interessantes von der Wirtin

Seit mehr als sieben Jahren ist das Bloggen ein Steckenpferd von Wirtin Sonja. Im Internet bekannt geworden mit ihrem „Jägiblog“ schreibt sie ab sofort hier im Blog auf der Internetseite des Jägerstüble über kleine und große Nachrichten vom Haus und aus dem Leben einer Wirtin. Vor allem wegen der vielen schönen Fotos lohnt es sich, das Jägiblog im Auge zu behalten, denn das Fotografieren ist Sonjas zweites Hobby.

Das alte „Jägiblog“ bleibt noch bestehen. Hier könnt Ihre gerne noch eine Weile die alten Geschichten und Berichten nachlesen.

Ohne Euch irgendwo anmelden zu müssen, könnt Ihr sofort los legen und lesen was im „Jägi“, im Dorf und mit den Wanderschuhen so alles möglich ist!

Viel Spaß und über viele Kommentare von Euch freut sich Sonja!

14. Februar 2017
Jägiblog Valentinstag Gasthaus Jägerstüble

Valentinstag

Heute ist Valentinstag! Als ich noch ein junges „Maidli“ war, kannte man diesen „Tag der Liebe“ hier im Schwarzwald gar nicht. Das wird eigentlich erst so […]
9. Februar 2017
Jägiblog - Die Neue

Die Neue

Nun ist sie geschafft – die neue Internetseite vom Jägerstüble! So viele Jahre träume ich davon, meine eigene Homepage mit „WordPress“ bauen zu können. Wenn ich, […]
26. Januar 2017

Bierdeckel

Zum großen Jubiläumsjahr 2017 haben wir uns Bierdeckel machen lassen!Auf die Idee hat mich mein Lieblingswirt aus der Rhön, der Jürgen Krenzer, gebracht. Jürgen ist außer […]
20. Januar 2017

Winterwunderland

Lange mussten wir warten, im Schwarzwald, bis der Winter gekommen ist.Nun ist da – und zwar richtig!Seit Tagen Minusgrade, bis in den zweistelligen Bereich und davor […]
14. Januar 2017

Jägiblog

Das Jägiblog gibts nicht mehr? Es lebe das Jägiblog! Tja, liebe Blogleser und -leserinnen! Ich bin wieder da, aber vorerst nicht unter www.jaegiblog.com sondern unter https://jaegerstueble-oberharmersbach.de/ Nach […]
4. Dezember 2016

Wir sind wieder da!

Ein kurzer Urlaub ist nun zu Ende und seit 4 Tagen sind wir wieder voll im Einsatz! Gleich am Donnerstag war’s „Jägi“ voll, zum Mittag und […]