Pech im Spiel
2. Februar 2013
Adler-Ball
5. Februar 2013
Alle anzeigen

Schmuddelwetter

Heute Morgen hatten wir bestimmt 20 cm Neuschnee. Zuerst mussten wir Davids Auto aus dem zugeschneiten Parkplatz befreien. Am Samstag Abend musste er an der untersten Stelle parken und ich brauchte 3 Anläufe um Sohnemanns Fiesta hoch auf die Straße zu bringen. Aber ich liebe es ja im Schnee zu crossen und so war das eine Herausvorderung am frühen Morgen, die richtig Spaß gemacht hat.
Der „Alte Schwede“ stand mit seinem großen LKW auch schon vor dem Jägerstüble und meinte, mit seiner obligatorischen Zigarre im Mundwinkel: „Hey Sonja, das hast Du aber spitze gemacht! Da käme nicht jeder hoch gefahren!“
Der „Alte Schwede“ ist der Fahrer von der Firma OCO, der jeden Montagmorgen die Lebensmittelreste-Tonne austauscht. Seinen richtigen Namen kenne ich gar nicht, in seinem Führerhaus steht nur das Schild mit der Aufschrift „Alter Schwede“. Ab und an halten wir ein kleines Schwätzchen und er war auch schon öfters mit seiner Frau bei uns zum Essen. Er fährt bei 20 cm Neuschnee mit seinem großen LKW in den Holdersbach, ich glaube fast, dass ihm das richtig Spaß macht, auch wenn er immer über das Wetter schimpft. Er ist halt ein ganz harter Bursche, klar, er war viele Jahre bei der Fremdenlegion.
Seit heute Mittag regnet es! Die Straßen sind wieder frei und ich bin trotz Schmuddelwetter mit meiner Kamera auf Wanderschaft gewesen, denn ich meine, jedes Wetter hat auch seine schönen Seiten. Graues, düsteres Tauwetter sowieso. Der Beweis, die Fotos, die ich geschossen habe:

Efeu
Wanderschuhe müssen auslüften

                                     


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*