Ich bin Baden-Württemberg
24. Juni 2013
Haus am Berg
27. Juni 2013

Dienstag – 1. Arbeitstag nach dem Ruhetag im Jägerstüble heißt auch immer: nach umsatzstarken Wochenenden viel Vorbereitung in der Küche.
Heute wurden unter anderem frische Spätzle gemacht! Hier das Rezept:
Auf 1 kg Mehl nimmt Martin 16 Eier und eine gute Prise Salz – für heute wurden 2,5 kg Spätzleteig vorbereitet.

Das Mehl und die Eier mit großem Kochlöffel mischen…

…und den Teig eine halbe Stunde ruhen lassen.

Dann nochmals kräftig durchschlagen bis der Teig schön glatt ist (das gibt Muckis)!
Teig in Spätzlepresse füllen…
…und in das kochende Salzwasser pressen.
Gut aufkochen lassen…
…mit Schaumlöffel aus Topf nehmen und in kaltes Wasser geben.
Die Spätzle abseien und nochmals mit kaltem Wasser begießen, damit sie nicht zusammen kleben.
Bevor Martin sie in Plastik-Behälter abpackt, werden sie noch mit etwas Pflanzen-Öl beträufelt, damit sie „geschmeidig“ bleiben.
Fertig!
Die Spätzle werden vor dem servieren immer frisch in der Pfanne mit Butter angebraten – Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*