Der Vortrag
22. Januar 2013
Feierabend mit Musik
27. Januar 2013
Alle anzeigen

Wenn der Wurm drin ist, ist er drin

Letzte Woche ging es los – mit dem Wurm: Pumpe von der MEIKO Geschirrspülmaschine in der Küche kaputt. Monteur von „Friedmann“ war fast den ganzen Tag beschäftigt, bis er die alte Pumpe ausgebaut, die Neue gekommen und diese dann eingebaut hatte. Ich will gar nicht wissen, wie hoch die Rechnung sein wird 🙁
Ich ahnte ja da schon, dass das erst der Anfang sein wird. Denn wenn bei uns etwas kaputt geht, dann kommen garantiert noch ein paar andere Teile hinterher, die das Zeitliche segnen.
Am Sonntag hat sich diese Ahnung schon angefangen zu bestätigen: in den Gäste-WC’s lief das Wasser nicht mehr ab. Montag morgen gleich den Klempner angerufen, der kam am Mittag vorbei – Rohr verstopft. Wir mussten erst mal draußen im Freien den Deckel zur Klärgrube frei räumen, dort steht im Winter die Terrassenbestuhlung drauf, und dann wurde mit Spezialgerät das Rohr zur Toilettenanlage frei gepustet. Das Rohr scheint defekt zu sein und sollte bald mal erneuert werden, meinte unser Hausklempner Konrad.
Gestern Mittag  gab noch Sohnemann Davids PC nach 7 Jahren seinen Geist auf! Kind braucht natürlich einen neuen Rechner, denn ohne geht gar nicht. Computer ist wichtiger als eigenes Auto!
Allerdings hatten wir da schon für David auch ein kleines gebrauchtes Auto beim „Brucher Alfred“ bestellt. Die Versicherung soll auf Martin laufen, wegen der Prozente. Und als „Brucher Alfred“ gestern Abend vorbei kam um eine Kopie von Martins Personalausweis mit zu nehmen, damit er das Auto anmelden kann, hat Martin mal wieder festgestellt, dass sein Ausweis schon 2 1/2 Jahre abgelaufen ist. Wenn der Wurm mal drin ist, ist er drin!
Und gleich anschließend dann der „Supergau“ im Jägerstüble – Heizung funktioniert nicht mehr! Der Kessel zeigt noch 28 Grad an und wir hatten uns schon gewundert, warum es immer kälter wurde im Haus. Gleich ans Telefon und unseren Freund und Heizungsmonteur „Engele“ angerufen. Der kam auch prompt um 21 Uhr vorbei und meinte nur: Boiler kaputt! Er hat die Heizung allerdings so eingestellt bekommen, dass wir unseren Ölbrenner laufen lassen können bis der neue Boiler geliefert und montiert wird. Nur unsere Fernwärme vom Nachbarhof können wir bis dahin nicht nutzen.
Also mir würde es jetzt so langsam reichen – mit den Würmern!

Aber zwischendurch hat man auch wieder Glück im Unglück:
gerade jetzt kommt schon der neue Boiler angefahren und der
Monteur kann loslegen!

1 Kommentar

  1. Anonym sagt:

    trotz heizungsausfall hatten wir es kuscheligwarm und wurden von martin wieder wunderbar bekocht und hatten ein schönes und erholsames wochenende im jägerstübel petra und yvonne aus der pfalz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*